Guernsey Coastal Path – Reisefazit

Wanderin sitzt am Meer
Einfach sitzen und in die Ferne sehen

Dein schönstes Erlebnis? – Die wunderbare Kombination aus Urwald, Klippenwegen, Küstenpfaden, rauen Felsstränden und feinstem Sandstrand auf dem Guernsey Küstenpfad; grandiose Aussichten, frischer Wind und der Geruch von Sonne ♥, die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit der Einheimischen

Deine beste Improvisation? – Mein Handyladekabelanschluss mit Taschenmesser und Tape ‚repariert‘ – bis ich nach wenigen Kilometern festgestellt habe, dass ich ein Ersatzkabel dabei habe

Was würdest du anders machen? – Beim nächsten Mal nehme ich ein Hotel in St. Peter Port, nicht mitten auf der Insel. Und ich würde Wanderstöcke mitnehmen.

Schiefgegangen? – Ich habe mich an einem Tag sehr über das Hotel geärgert, das nach einem erfolglosen Versuch, mich zu informieren, einen Zimmerwechsel einschließlich Transport meiner privaten Sachen (immerhin durch mich begleitende Verwandte, die im Hotel waren) veranlasst hat

Wanderin Richtung Meer

Am anstrengendsten? Treppen!

Anders als geplant? – Ein kleiner Umweg wegen eines Brandes im Industriegebiet und einmal ein Felsenstrand, über den ich krakseln musste, aber sonst alles wie geplant

Verloren? – Nichts 🙂 (außer vielleicht ein kleines Stückchen ♥)

Gewonnen? – Fantastische Eindrücke und Zutrauen zu mir selbst.

Am liebsten mitgenommen? – Dieses Gefühl, wenn man oben an der Klippe steht, die Sonne scheint, die Möwen vorbeisausen und kreischen, der Wind einem das Haar zerzaust und man das Glück sehen kann

Noch einmal? – Als Reiseziel definitiv, wobei ich wahrscheinlich dann die Nachbarinsel Jersey besuchen würde, um etwas Neues zu sehen – aber dann mit einem Tagesausflug nach Guernsey hinüber

Zitat der Reise?


Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)

Alle Beiträge zur Wanderung 2018 auf der Kanalinsel Guernsey findest du unter der Kategorie Guernsey – Channel Islands.

Kommentar verfassen