Jaz in the City Hotel und André Rieu Neujahrskonzert im ZiggoDome Amsterdam

Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten

Gustav Mahler

Die Reise

Einmal Amsterdam und zurück an einem Wochenende im Januar. Ganz offiziell Schunkeln gehen, Kitsch tanken, sich wohlfühlen und einfach Freude an klassischer und nicht ganz klassischer Musik mit vielen anderen Menschen teilen. Am besten mit tollen Ballkleidern, dazu ein schönes, sehr schnörkeliges Bühnenbild. Genau. Ein Abend mit André Rieu beim Nieuwjaarsconcert 2020.

Hinweis: Die mit * gekennzeichneten Links in diesem Artikel sind Affiliate-Links. Wenn Du darüber die Partnerseite besuchst und dann etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis nicht. Mehr zum Thema Werbung auf diesem Blog erfährst Du hier.

Das Hotel: Jaz City Hotel Amsterdam

Infobox:
Adresse: De Passage 90, 1101 AX Amsterdam-Zuidoost, Netherlands
Telefon: +31 20 210 5800
Webseite: https://www.jaz-hotel.com

Die Anfahrt zum Hotel per Auto ist sehr einfach, da das Hotel etwas außerhalb Amsterdams, dafür aber direkt – also ganz ganz ganz direkt – am ZiggoDome liegt. Der ZiggoDome ist eine große Konzerthalle, die ca. 17000 Besucher fast – und heute Ziel unserer Reise. Gebucht habe ich das Hotel direkt über die Hotelwebseite, ohne Bookingportalschnickschnack.

Und was ist drin im Preis?
Ein Zimmer „Tune In“ für drei Personen +
Frühstück / WLAN / Sport&Relaxbereich = 226,25€
Nach dem Checkout kommen noch ca. 20,- Euro Touristentaxe obendrauf.

Bei Ankunft am Hotel gibt es zuerst Parkplatzsuchverwirrung, denn die Parkhausschranke ist geschlossen und die fünf, vielleicht sechs Parkplätze vor dem Hotel sind reserviert oder VIPs vorbehalten. Und wo stand noch mal, wie teuer der Parkplatz ist? 30,- Euro die Tageskarte für den Parkplatz direkt unter dem Hotel. Geschluckt, noch einmal geschluckt, und reingefahren in dieses goldene Parkhaus.

Im Umkreis des Hotels gibt es mehrere Parkhäuser (angefangen bei P1), in denen die Parkpreise abweichen und teilweise leicht günstiger sind, da wir aber das Hotel wegen seiner Lage ausgewählt haben und keine langen Fußwege in Kauf nehmen wollten, haben wir uns nicht weiter umgeschaut.

Dafür ist der Zugang zum Jaz in the City Amsterdam Hotel unschlagbar: Einfach die Treppe rauf, schon steht man an der Rezeption.

Das Hotel bietet über die Handy App „Jaz“ die Möglichkeit eines flexiblen Check-Ins sowie den digitalen Zimmerschlüssel direkt auf das Handy zu bekommen, sodass man bei Ankunft direkt ins Zimmer gehen könnte – in unserem Fall leider nicht, weil der Check-In zwar funktioniert, uns aber für das zugewiesene Zimmer kein Schlüssel geschickt wurde. Also haben wir ganz klassisch eingecheckt und Schlüsselkarten bekommen.

Das Jaz Hotel ist ein tolles Themenhotel rund um das Thema Musik, mit musikalischer Deko, Livemusik beim Frühstück, einem Musiksystem auf dem Zimmer (was leider bei uns nicht funktioniert hat) und netten Annehmlichkeiten wie Regendusche, Espressomaschine auf dem Zimmer, Sport- und Relaxbereich.

Zu dritt bewohnen wir ein „In Tune“ Zimmer im achten Stock mit einem Doppelbett und einem Bett direkt an der Fensterseite des Zimmers. Die Aussicht von diesem Bett ist toll, nur vielleicht nicht für Leute mit Höhenangst geeignet. Das Zimmer ist modern komfortabel eingerichtet und das Bett finde ich persönlich bequem. Highlight ist das schicke Badezimmer mit Gedicht in der Dusche. Und auch die Dusche ist ein Gedicht.

Unschlagbar ist in jedem Fall auch die Lage des Hotels für Konzertbesucher, denn vom Hotel geht man unten aus der Tür auf den Hof und von dort aus direkt in den jeweilen Konzertblock. Noch näher würde heißen, dass man in der Konzerthalle wohnt. Sowohl zum Konzert zu gehen, als auch nach Ende des Konzerts ins Hotel zurück war für mich noch nie so stressfrei. Keine endlosen Metalllawinen, die sich ewig durch irgendwelche Parkhäuser schieben, den Abend ohne Stress ausklingen lassen, wunderbar.

Der ZiggoDome

Infobox:
Adresse: De Passage 100, 1101 AX Amsterdam, Netherlands
Höhe: 30 m
Kapazität: 17,000

Der Eintritt in den Ziggodome geht sehr flott ab 17:30, das Konzert soll um 19:00 beginnen. Dafür bin ich dankbar, denn auch wenn ich den Altersschnitt der Versammlung nach unten ziehe – in der Hoffnung auf Wirksamkeit brauche ich meinen Schönheitsschlaf.

Im Innern ist der Menschenmassenlauf insgesamt gut organisiert, lediglich die Toiletten sind in den Konzertpausen nicht, also gar nicht, empfehlenswert, denn vielleicht kommt man rein, aber nur schwer wieder raus, weil die Menschenmassen in die Toiletten reinquellen. Hier mein Appell an die ZiggoDome Organisation: Schon deutlich vor den Toiletten in Männlein, Weiblein und Divers (oder einfach Unisex-Toilette für alle?) aufteilen, eine Lane rein, eine Lane raus. Dann läuft das.

Die Sicht ist vom Mittelrang sehr gut, solange man in der untersten Reihe keine Absperrung oder seitlich direkt an der Treppe kein Geländer im Blick hat. Die Sitze sind so steil angeordnet, dass man keine Köpfe vor der Nase hat. Ganz oben würde ich nicht sitzen wollen, denn dort ist man schon sehr weit weg und sieht evt. nicht mal die Leinwände richtig, weil die Scheinwerfertechnik sichtbehindernd auf dieser Höhe hängt. Ganz unten möchte ich nicht sitzen, weil ich dann vor lauter Köpfen nichts sehe. Wer unten mittig sitzt, bekommt außderm bei André Rieu Konzerten die ein oder andere Überraschung auf den Kopf!

Das Konzert: Neujahrskonzert 2020 von André Rieu

Zugegeben, man sollte Kitsch nicht ganz abgeneigt sein, wenn man sich in dieses Konzert traut. Klassische Musik gemixt mit einigen traditionellen Klassikern in verschiedenen Sprachen, und zum Neujahrskonzert mit religiöser Note, dazu ein geschnörkeltes Bühnenbild (die Notenständer!) und Kleider, Kleider, Kleider. Von Memory (Cats) über Veronika, der Lenz ist da, den Schnee-Walzer und die blaue Donau bis zu einigen Liedern aus Sisteract ist es heute ein buntes Potpourri. Dazu eine Prise Humor, eine ziemlich große Prise, wenn man so will – jedenfalls mittig im Saal, wo zur Freude aller anderen und auf der Großleinwand auch gut sichtbar eine Ladung Kunstschnee auf die Besucher runterkracht – und die Stimmung steigt.

Wie bei André Rieu Konzerten üblich, gibt es Walzer, bei dem das Publikum dann auch mittanzt, und als dann irgendwann bunte Luftballons fallen und brasilianische Rhythmen erklingen, läuft die Party im Saal.

Nach dem Konzert ist es nur ein Katzensprung in unser Zimmer, aus dessen Fenster ich vom Bett aus zunächst die Menschenmassen sehen kann, und danach den LKW, der die Kostüme zum Konzert in Antwerpen am nächsten Tag transportiert.

Fazit:

Die Kombination Jaz City Amsterdam Hotel + ZiggoDome + Konzert hat sich für mich, trotz teurem Parkticket, sehr bewährt und ich würde mir in der Kombi gerne wieder ein Konzert ansehen. Es war einfach super stressfrei. Die Kleinigkeiten, die dabei im Jaz Hotel nicht funktioniert haben (App mit Checkin Karte, Bluetoothspeaker), fallen dabei nicht ins Gewicht.

tantereisefieber

Eine Tasse Tee, dazu ein gutes Buch und mit der Katze auf dem Sofa. Alternativ trifft man mich irgendwo draußen im Wald.

« ~|~ »

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.